Logo KinderAtelier Kleiner Affe
Start Kontakt

AbraPalabra - Geschichtenwettbewerb

AbraPalabra Nr.15 Gewinner

für vierte Klassen aus Bonn und der Welt

„AbraPalabra“ ist ein wichtiger Bestandteil des Rheinischen Lesefestes „Käpt´n Book“ und wird vom Kulturamt der Stadt Bonn gefördert. Ins Leben gerufen wurde er 2004 von Lene Pampolha und Ulrike Tscherner-Bertoldi vom KinderAtelier im Frauenmuseum, seit 2016 werden sie bei der Organisation von Ingrid Smolarz ehrenamtlich unterstützt. 2010 wurde der Wettbewerb international: Neben den 4. Klassen aus Bonn sind von da an auch die deutschen Schulen im Ausland eingeladen. Alle teilnehmenden Klassen erhalten Urkunden und das aktuelle AbraPalabra-Buch. Die Bonner Klassen können zudem attraktive lokale Preise sowie unseren Wanderpokal, das "Himmelblaue Schreibäffchen" gewinnen. Außerdem werden einige der Bonner AutorInnen in die nächste Jury eingeladen.
Zum Wettbewerb erscheint jedes Jahr ein liebevoll illustrierter Geschichtenband - sowie 2020 erstmals eine Audio-CD. Eine Übersicht der Publikationen findet ihr im "Lädchen"



AbraPalabra Nr.17

Aquarell:Das Schreibäffchen sitzt in einer selbstgebauten Deckenhöhle

zu Hause

Wettbewerb 2020/2021
Denkst du beim Thema "zu Hause" gleich an das Sofa, dein kuscheliges Bett? Oder an Abenteuer auf dem Haus-Boot, hinter Kellertüren und mit Hausgespenstern? In Corona-Zeiten heißt es: bleibt zu Hause! Da ist die Phantasie gefragt und die zeigt sich in den wunderbaren Kindergeschichten von ihrer schönsten Seite!
28 Geschichten kamen von Bonner Grundschulen: Bernhardschule, Clemens-August-Schule, Engelsbachschule, Ennertschule, Independent Bonn International School (IBIS), Katholische Grundschule Am Domhof, Katholische Grundschule Holzlar, Kettelerschule, Montessorischule, Münsterschule, Waldschule
30 Geschichten kamen aus: Ägypten, Argentinien, Äthiopien, Bulgarien, China, Großbritannien, Indien, Malaysia, Namibia, Österreich, Schweiz, Slowakei, Spanien, Südafrika, Thailand, Türkei, Ungarn, Vereinigte Arabische Emirate.
Jury: Frau Erika Altenburg, Frau Anita Borhau-Karsten, Frau Sonja Vogt, Frau Ingrid Smolarz, Frau Lene Pampolha, Frau Ulrike Tscherner-Bertoldi. Kinderjury: Tanem Icöz, Ida Rausche, Clara Schnitter und Theresa Steblau.


Wir danken den Sponsoren der Klassenpreise:
Der Jungen Theatergemeinde Bonn
Dem Phantasialand
Dem Zoologischen Forschungsmuseum Koenig
Dem Bonner Kulturamt

Die Prämierungsfeier fand am 6.3.2021 online statt. Dazu erschien ein toller Artikel im Bonner Generalanzeiger.
Alle Geschichten wurden im AbraPalabra-Buch Nr.17 "zu Hause" veröffentlicht.



Praemierung AbraPalabra-Feier. Foto: Screenshot Ingrid Smolarz

"zu Hause" Prämierung BONN

6.3.2021 AbraPalabra Nr.17
Screenshot: Ingrid Smolarz Zur FOTOSTRECKE

„10 verrückte Leute unter einem Dach“ von Fenja Schmauß und Thea Reichling
In der Kategorie "rund und bunt" gewinnt die Klasse 4b von Frau Stumpp-Meyer, Katholische Grundschule Holzlar, einen Theaterbesuch der Jungen Theatergemeinde und die AbraPalabra-Wandertrophäe, das „Himmelblaue Schreibäffchen“.

„Michaels Kampf gegen den ultrafiesen Corona-Virus“ von Stina Wendtland
In der Kategorie "real und fantasievoll" gewinnt die Klasse 4c von Frau Fröhlich, Bernhardschule einen Ausflug ins Phantasialand.

„Die Welt im Keller“ von Clara Kristiansen und Charlotte Weber
In der Kategorie "tierisches Abenteuer" gewinnt die Klasse 4a von Frau Schrage, Waldschule, eine Führung mit Workshop im Frauenmuseum.

„Endlich wieder Schule!“ von Carl von Hirschhausen
In der Kategorie "komplex und lebensecht" gewinnt die Klasse 4a von Frau Hassel, Clemens-August-Schule, einen Besuch mit Führung im Museum Koenig

„Achtung! Stop! Coronachaos!“ von Fatima Abbasi, Dana Eshtiwe, Sara Fethi, Tobias Jaeschke, Dennis Lepnikow und Aicha Tahrioui
Ehrennennung "Sprache" für die Klasse 4b von Frau Heuer, Katholische Grundschule Am Domhof

„Das weiße Sofa und der Schokoladenkuchen“ von Lukas Graupner
Ehrennennung "ungewöhnlich und sinnlich" für die Klasse 4b von Frau Einig, Michaelschule


Praemierung AbraPalabra-Feier. Foto: Screenshot Ingrid Smolarz

"zu Hause" Prämierung INTERNATIONAL

6.3.2021 AbraPalabra Nr.17
Screenshot: Ingrid Smolarz Zur FOTOSTRECKE

„Die Hühner Momo, Melat und Afro“ von Tamru Wondwosen-Johnson
In der Kategorie "kurz und lebhaft" wird die Klasse 4b von Frau Schranz, Deutsche Botschaftsschule Addis Abeba, Äthiopien, ausgezeichnet.

„Toms Traum“ ganze Klasse 4d von Frau Sievertsen, Deutsche Schule Budapest, Ungarn
Wird in der Kategorie "menschlich - aktuell" ausgezeichnet.

„Die Notenwelt“ von Karla Chavdar Yordanova
In der Kategorie "zauberhafter Weltenwechsel" wird die Klasse 4b von Frau Kintler, Deutsche Schule Sofia, Bulgarien, ausgezeichnet.

„Zu Hause“ von Adelina Jerkova
In der Kategorie "nachdenklich und optimistisch" wird die Klasse 4a von Frau Groschupp, Deutsche Schule Sofia, Bulgarien, ausgezeichnet.

„Das Geheimnis eines getäuschten Wissenschaftlers“ von Tristan Bočko
Ehrennennung "rasant und fesselnd" für die Klasse 4 von Frau Meyer, Deutsche Schule Izmir, Türkei


AbraPalabra - zum Hören

Titelbild der CD

Wenn ich ein Vöglein wär'...

Zum Beethovenjahr 2020 gaben wir erstmals eine Auswahl der AbraPalabra-Kindergeschichten, Lieder und Gedichte als CD heraus. Gesprochen und gesungen wurde alles von Kindern!
Die CD ist im Frauenmuseum gegen Spende erhältlich oder kann im "Lädchen" heruntergeladen werden.



AbraPalabra Nr.16

Aquarell Beethoven, Frau und Aeffchen von U. Tscherner-Bertoldi

Wenn ich ein Vöglein wär'…

Wettbewerb 2019/2020
Auf einem Berg mit weitem Ausblick komponierte Ludwig van Beethoven vor gut 200 Jahren ein Lied, das mit den bekannten Worten beginnt: „Wenn ich ein Vöglein wär‘...“ Was die Geschichtsschreibung nicht wusste: Beethoven hat sich auch selbst in ein Vöglein verwandelt und seinen Vater im Himmel besucht! Die Kindergeschichten beweisen dies. Andere Geschichten erzählen von spannenden Verwandlungen, Zugvögelreisen, sogar von grünen Katzen, die ganz aus Versehen Flügel bekommen. Und im Beethovenjahr wurden auch wunderschöne Gedichte und Liedtexte eingereicht!

Viele Detailinfos, Buchausschnitte und Fotos zu AbraPalabra Nr.16 findet ihr auf auf der Seite von Ingrid Smolarz: Poetry-Sights
Alle Geschichten wurden im 16. AbraPalabra-Buch veröffentlicht.



Praemierung AbraPalabra-Feier. Foto: Volker Essler

Prämierung BONN 2019/2020

Foto: Volker Essler

"Das Vogelleben" von Mascha Wilke, Hafsa El-Abbouti, Mika Kappel, Katharina Herb, Farah Jahn und Khlifi Oumaima.
In der Kategorie "märchenhaft komplett" gewinnt die Klasse 4a der Katholischen Grundschule Am Domhof einen Theaterbesuch der Jungen Theatergemeinde und die AbraPalabra-Wandertrophäe, das „Himmelblaue Schreibäffchen“.

"Ich als weißer Vogel" von Katharina Tietz, Leni Keune, Moritz Mayer und Lukas Wollstadt.
In der Kategorie "phantastisch kurz" gewinnt die Klasse Rheinke / OGS Sandburg der Montessorischule einen Ausflug ins Phantasialand.

"Beethovens größter Wunsch" von Frieda Faupel, Clara Schnitter und Theresa Steblau.
In der Kategorie "historisch fiktiv" gewinnt die Klasse 4c der Katholischen Grundschule Holzlar eine Führung mit Workshop durch die Ausstellung "Beethoven und die Frage nach den Frauen" im Frauenmuseum.

"Wenn ich ein Blümlein wär" von Ida Rausche.
In der Kategorie "poetisch melodisch" gewinnt die Klasse 4a der Clemens-August-Schule ein Kinobesuch im Woki.


Praemierung AbraPalabra-Feier. Foto: Volker Essler

Prämierung INTERNATIONAL 2019/2020

Foto: Volker Essler

„Jeden Morgen lausch ich deinem Klang“ - Gedicht der Kunstklasse von Frau Eva Joelli, Deutsche Evangelische Oberschule Kairo, Ägypten
Ausgezeichnet in der Kategorie "poetisch - schön".

„Eine Reise nach Jaffa" von Daniel Fink
In der Kategorie "menschlich - aktuell" wird die Klasse 4c von Frau Shireen Ateek / Frau Urte Sarhan, Talitha Kumi Schule, Beit Jala, Palästina ausgezeichnet.

„Freiheit des Vogels" von Amelie Loubser und Lara Wink
In der Kategorie "mitfühlend - geheimnisvoll" wird die Klasse 4c von Frau Karen Hahne, Deutsche Internationale Schule Kapstadt, Südafrika ausgezeichnet.

„Dodos Flugmaschine" von Pascal Raillard und Alexander Yankow
In der Kategorie "witzig - überraschend" wird die Klasse 4b von Frau Susannah Jackson, International School of Silicon Valley, Mountain View, USA ausgezeichnet.

„Mein Leben als Vogel" von Onno Dedaj
In der Kategorie Kategorie "vogelhaft - kurz" wird die Klasse 4 von Frau Kintler, Deutsche Schule Sofia, Bulgarien ausgezeichnet.

Beteiligte Länder: Ägypten, Bulgarien, Mexiko, Namibia, Palästina, Spanien, Südafrika, Thailand, Tschechien, Ungarn, USA, Vereinigte Arabische Emirate.
Jury: Frau Erika Altenburg, Frau Anita Borhau-Karsten, Frau Sonja Reiter, Herr Olaf Sabelus, Frau Ingrid Smolarz, Frau Minea Süss, Frau Lene Pampolha, Frau Ulrike Tscherner-Bertoldi. Kinderjury: Emma Sophia Rump, Milla Gartmann und Ellen Simon.

Wir danken den Sponsoren der Klassenpreise:
Die Junge Theatergemeinde Bonn
Das Phantasialand
Das WOKI
Das Beethovenhaus